News

11.05.2017

Johannesstift Giessen – Interimsküche in der Tiefgarage


Eineinhalb Jahre waren veranschlagt für den Abriss und den anschließenden Neubau des Bauteil 2 im Johannesstift Gießen. Ein Problem von vielen, welches zu lösen war: In dem abzureißenden Gebäude war die Küche für das Johannesstift Gießen und das Seniorenzentrum Linden (Gesamt 315 Bewohnerplätze) untergebracht. Natürlich wäre es möglich gewesen, die Verpflegung von einem externen Caterer zu beziehen. Aber gemäß den Diakonie Geschäftsführern Frau Wolters-Schmidt und Herr Matthias Barho hätte dies die Kündigung aller 28 Küchenmitarbeiter und erhebliche Qualitätseinbußen gegenüber der gewohnten Frischküche zur Folge gehabt. Beides waren für die Geschäftsführung der diakonischen Einrichtung keine Option.

"Die Lösung brachte schließlich das Konzept von Gies Catering."

Für die veranschlagte Zeit wurde eine Interimsküche in der Tiefgarage errichtet. Diese wurde bereits mit dem für die neue Küche vorgesehenem Equipment ausgestattet. Eine Maßnahme, die zwar einerseits zusätzlichen Investitionsbedarf für die Interimslösung bedeutete, sich aber andererseits beim Vergleich aller Kosten rechnete, auch unter Beachtung des finanziellen Aufwandes bei einer möglichen Kündigung von 28 Mitarbeitern. Rückblickend kann man feststellen – das Konzept hat sich bewährt! Die Finanzierung von Küchentechnik und -equipment wurde über die Servicegesellschaft realisiert (Minderheitsgesellschafter mit 49% der Anteile ist Gies Dienstleistungen). Alle Kosten wurden im vertraglich vereinbarten Preis je BKT abgebildet. Es zeigt sich: eine gut organisierte Frischküche mit moderner Kochtechnik kann durchaus im Preiswettbewerb mit einer externen Verpflegungslösung mithalten. Durch die aufgestockten Produktionskapazitäten (100 Essen zusätzlich) können zudem weitere Deckungsbeiträge erzielt werden, die unmittelbar zur Kostendeckung in das Budget der Gesellschaft einfließen. MÖCHTEN SIE WEITERE INFORMATIONEN?
Ihr Ansprechpartner: Gies Catering GmbH,
Geschäftsführer Andreas Landsmann, Telefon (06428) 92 41 0 oder landsmann@giesdl.de