Die Servicegesellschaften

Das zeitgemäße Organisationsmodell zur Vermeidung der Mehrwertsteuerbelastung auf Dienstleistungsaufträge, ist die Gründung einer Servicegesellschaft.

Die gemeinsame Gesellschaft von Auftraggeber und Dienstleister (s. Dienstleistungskonzepte) verbindet die betriebswirtschaftlichen Vorteile und Professionalisierungseffekte des Outsourcings von Dienstleistungen mit den steuerlich- administrativen Vorteilen einer eigenen Gesellschaft (Steuerliche Organschaft).


Die Vorteile von Servicegesellschaften:

  • Keine Mehrwertsteuerbelastung auf Dienstleistungsaufträge.
  • Die Vergabe der Dienstleistung an die eigene Gesellschaft befreit den Träger von administrativem und kaufmännischem Aufwand.
  • Die volle Konzentration auf die Kernkompetenzen des Trägers wird ermöglicht.
  • Gies Dienstleistungen garantiert absolute Budgetsicherheit der beauftragten Leistungen. Sollten sich im Geschäftsjahr Verluste ergeben, werden diese zu 100% von Gies Dienstleistungen ausgeglichen.
  • Durch den kontinuierlichen Know-how-Transfer über den Dienstleister profitiert die Gesellschaft von marktgerechten und wettbewerbsfähigen Konditionen.
  • Gies Dienstleistungen verantwortet täglich Hoteldienstleistungen für mehr als 10.000 Patienten und Bewohner in über 80 Einrichtungen der Gesundheitspflege, in Kliniken und stationären Senioreneinrichtungen.
  • Die Servicegesellschaften der Gruppe nutzen die hervorragenden Einkaufskonditionen von Food und Non Food Artikel sowie die Finanzierungskonzepte (Privat-Public-Partnerships - mehr Informationen finden Sie hier) des Unternehmens.
Helmut Gies
Geschäftsführer von Gies Dienstleistungen

Interesse an einem unverbindlichen Gespräch mit dem Geschäftsführer H. Gies über die Chancen und Risiken einer Servicegesellschaft.
"Konzept - Realisierung - Betriebsführung"
Kontakt